+++Herzlich Willkommen auf meinen Blog TIERE SIND AUCH LEBEWESEN+++

Samstag, 11. November 2017

Ein Verbrechen an den Tieren

Tiere abschlachten,töten,quälen,IST EIN VERBRECHEN
für Profit oder von Tierhasser sowie von Regierungen in diversen Ländern ist ein Verbrechen.
In den diversen Ländern muss die Regierung in die Pflicht genommen werden,Kastrieren,kastrieren und nochmals kastrieren
damit die vielen Straßentiere sich nicht mehr vermehren können und so nach und nach die Straßentiere verschwinden aber diese Regierungen der Länder
interessiert sich überhaupt nicht dafür der einfache weg ist einfach Totschlagen oder in Shelter und dort einen qualvollen Tod haben.
Wilderer bekämpfen aber mit mehr Investitionen und härterer Strafen,die sogenannten Fototouristen die ein Tier aus Spaß töten und sich dann fotografieren lassen
ist der grösste Abschaum der Menschen damit muss man mit allen Mitteln vorgehen.
Das schlachten der sogenannten Nutztiere,na ja so lange wie der Mensch noch Fleisch ißt kann man das nicht abändern aber reduzieren wenn nicht alles
in Übermaß hergestellt wird, nur das die Fleischtheken in den Supermärkten gut gefüllt sind.
Tiere in Zirkus verbieten (es fangen jetzt schon einige an wo es ein Tierverbot in den Zirkusen gibt)
Tiere im ZOO da kann man geteilter Meinung sein,meine Meinung ist Tiere gehören in die Freiheit,stellt Euch mal vor es gibt einmal ein höheres intelligente Wesen 
und steckt den Menschen in ZOO??????????????
Den Artenschutz worauf die Zoos immer so stolz sind...ja Artenschutz muss es geben,da ja der Mensch alles ausrottet, kann aber auch in den Resevaten vornehmen,da gibt es ja schon viele
Einrichtungen in dieser und anderer Richtung.
Über die Tierhasser kann ich nicht viel sagen sind perverse Menschen  die mit ihren eigenen Leben nicht zufrieden sind und ihren Frust an den Tieren auslassen.
Als Tierhasser wird man nicht geboren es sei man ist psychisch krank und das kann behandelt werden.
Wenn jeder ein klein bisschen Einsicht zeigt und nicht sagt Och nee solche Bilder von den geschunden Tiere möchte ich nicht sehen und sie sollen in öffentlichen Medien verboten werden
nur so können die Menschen aufgerüttelt werden und mit den Tieren  sich  arrangieren(ach ich habe die Jäger vergessen die legalen Tiermörder,wenn man der Natur in Rahmen der Möglicjkeit freien 
Lauf lässt auch da regelt die Natur es selbst dazu braucht man keine Jäger).
MENSCHEN und TIERE gehören auf dieser Welt zusammen.
Jedes Lebewesen muss geachtet werden!!!!

Andenken an Luna und die vielen anderen Tieren


Die Regenbogenbrücke

Es gibt eine Brücke, die den Himmel und die Erde verbindet.
Weil sie so viele Farben hat, nennt man sie die Regenbogenbrücke.

Auf der jenseitigen Seite der Brücke liegt ein wunderschönes Land
mit blühenden Wiesen, mit saftigem grünen Gras und traumhaften Wäldern.

Wenn ein geliebtes Tier die Erde für immer verlassen muss,
gelangt es zu diesem wundervollen Ort.

Dort gibt es immer reichlich zu fressen und zu trinken,
und das Wetter ist immer so schön und warm wie im Frühling.
Die alten Tiere werden dort wieder jung und die kranken Tiere wieder gesund.
Den ganzen Tag toben sie vergnügt zusammen herum.

Nur eines fehlt ihnen zu ihrem vollkommenen Glück: 
Sie sind nicht mit ihren Menschen zusammen, die sie auf der Erde so geliebt haben.

So rennen und spielen sie jeden Tag miteinander,
bis eines Tages eines von ihnen plötzlich innehält und gespannt aufsieht.
Seine Nase nimmt Witterung auf, seine Ohren stellen sich auf,
und die Augen werden ganz groß.

Es tritt aus der Gruppe heraus und rennt dann los über das grüne Gras.
Es wird schneller und schneller, denn es hat Dich gesehen!

Und wenn Du und Dein geliebtes Tier sich treffen,
gibt es eine Wiedersehensfreude, die nicht enden will.
Du nimmst es in Deine Arme und hältst es fest umschlungen. 
Dein Gesicht wird wieder und wieder von ihm geküsst,
deine Hände streicheln über sein schönes weiches Fell,
und Du siehst endlich wieder in die Augen Deines geliebten Freundes,
der so lange aus Deinem Leben verschwunden war, aber niemals aus Deinem Herzen.

Dann überquert ihr gemeinsam die Regenbogenbrücke
und werdet von nun an niemals mehr getrennt sein...

(Autor des Originals Paul C. Dahm, Übersetzung von Carmen Stäbler)

Sonntag, 16. April 2017

Hundegnadenhof Diggersworld


Dieser Mann unterhält zusammen mit seiner Tochter
den Hundegnadenhof.
Was da alles für jeden einzelnen Hund getan wird....da kann ich nur den Hut ziehen vor den Menschen.
Hier das ist Berry er ist schon sehr alt und altersschwach und damit er noch draussen am Leben teilnehmen kann wurde so ein Gefährt gekauft.
SPITZE